Das Drei-Topf-Modell – zielgerichtetes Investieren

Geldanlagen kann man grundsätzlich in kurz-, mittel- oder langfristig einordnen.

Der kurzfristige Topf 1 ist die jederzeit verfügbare Liquidität für unvorhergesehene Ausgaben. Er sollte ca. zwei bis drei Netto-Monatsgehälter betragen. Hier sparst Du beispielsweise auch das Geld für Deinen jährlichen Urlaub an. Viele nutzen dafür Tagesgeldkonten, auch wenn diese momentan nur gering verzinst sind.

Der mittelfristige Topf 2 hat das Ziel, Vermögen für mittelfristige Ziele aufzubauen. Das könnte das Eigenkapital für eine Immobilie oder ein neues Auto sein. Hierfür eignen sich konservative, risikoarme Investmentfonds.

Der langfristige Topf 3 ist Deine Altersvorsorge. Hier geht es darum, möglichst effizient und ertragreich dafür zu sorgen, dass Du auch im Alter sorgenfrei leben kannst. Aufgrund der längeren Laufzeit kann hier die Aktienquote durchaus höher sein, weil letztendlich nur diese Wertpapiere eine höhere Renditechance haben.


 
Schließen
loading

Video wird geladen...