Zahlen zum Nachdenken - Der Zinseszins-Effekt – warum Zeit Geld ist?

Viele unterschätzen die Macht des Zinseszinses. Was ist das konkret?

Der Zinseszins ist der Effekt, dass bei einer Geldanlage die Zinsen nach einem Jahr nicht verbraucht, sondern wieder angelegt werden. Wenn Du also 10.000 Euro zu 4 % angelegt hast, bekommst Du nach einem Jahr 400 Euro Zinsen. Diese kannst Du ausgeben oder Du legst sie wieder mit an.

Hast Du sie ausgegeben, werden im zweiten Jahr wieder 10.000 Euro verzinst und bekommst Du wieder 400 Euro Ausschüttung. Bei einer Wiederanlage von 10.400 Euro steigt die Auszahlung im zweiten Jahr auf 416 Euro und hast incl. der Einlage dann 10.816 Euro. Klingt nicht viel, aber auf 30 oder mehr Jahre ist der Effekt schon gewaltig.


 
Schließen
loading

Video wird geladen...